Tram

 

Mit dem letzten Fahrplanwechsel wurde die Taktung der Straßenbahn entlang des Hultschiner Damms durch den zusätzlichen Einsatz der Linie 63 bis zur Rahnsdorfer Straße verdichtet. Durch den zusätzlichen Einsatz der Tram 63 wird seitdem auch bis zur Rahnsdorfer Straße ein Zehn-Minuten-Takt erreicht. Bereits 2014 wurde der Takt zwischen Wendenschloß und Mahlsdorf-Süd verkürzt.

„Die Anbindung von Mahlsdorf-Süd muss verbessert werden. Darum setze ich mich für einen 10 min. Takt der Tram zum S Mahlsdorf ein.“Mario Czaja

Dies ist allerdings nur ein kleiner Schritt. Wir setzen uns weiterhin dafür ein, dass die Tram bis unter die Bahnhofsbrücke verlängert wird und alle zehn Minuten von und zum S-Bahnhof Mahlsdorf fährt.

Der 10-Minutentakt der Tram ist auch heute schon ohne einen vollständigen zweigleisigen Ausbau der Tramtrasse entlang der Hönower Straße möglich.

Blogbeitrag zur Verkehrslösung Mahlsdorf

 

Die BVG plant daher auch bereits an einer solchen Lösung. Hierfür soll eine zusätzliche Ausweichstelle an der Hönower Straße Ecke B1/B5 geschaffen werden. Auf diesem Weg könnte ein verlässlicher Takt ermöglicht werden.

Insbesondere vor dem Hintergrund, dass der Bahnhof Mahlsdorf ab 2017 Regionalbahnhalt wird, wäre dies eine enorme Verbesserung der Anbindung von Mahlsdorf-Süd.

Blogbeitrag zur Ortsteilkonferenz Mahlsdorf

 

Um die Attraktivität dieser Verbindung insbesondere für Familien mit Kinderwagen oder Menschen mit Mobilitätseinschränkungen noch weiter zu steigern, setzten wir uns in diesem Zuge auch dafür ein, dass die Straßenbahn bis unter die Bahnhofsbrücke geführt wird. Dies erleichtert den Umstieg.

Diese Lösung hätte darüber hinaus den Vorteil, dass die derzeit als Tramwendeschleife genutzte Fläche gegebenenfalls für einen neuen P+R-Platz genutzt werden könnte.

 

Meine aktuellen Schriftlichen Anfragen im Parlament zu diesem Thema finden Sie hier:

10-Minuten-Takt der Tram zum S-Bahnhof Mahlsdorf / Schriftliche Anfrage vom 31.10.2016

10-Minuten-Takt der Tram zum S-Bahnhof Mahlsdorf (II) / Schriftliche Anfrage vom 30.11.2016