Umgestaltung Kreisverkehr am Bahnhof Mahlsdorf verzögert sich

Zur Verbesserung der Querungssicherheit am Jaques-Offenbach-Platz planen Bezirksamt und Senat an allen 4 Einmündungen Fußgängerüberwege zu errichten. Obwohl die Planungen bereits seit 2018 fertiggestellt worden sind, stellt die Senatsverwaltung eine Finanzierung erst für 2020 in Aussicht. Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit scheinen bei der grünen Verkehrsverwaltung keine hohe Priorität.

Was ist geplant?

An allen Einmündungen werden Fußgängerüberwege mit Aufstellinseln inkl. entsprechender Beleuchtung entstehen. Darüber hinaus wird die Straßenbeleuchtung im gesamten Platzbereich angepasst.

Die Abbiegebeziehungen sollen durch Anpassungen der Borde verbessert und die Einfahrtgeschwindigkeit zugleich reduziert werden. Außerdem werden die Fußwege und die Fahrbahndecke erneuert.

Die Bushaltestelle Giesestraße (399) wird im Zuge der Maßnahme barrierefrei gestaltet.

Wie ist der Stand der Planungen?

Die Planungen und notwendigen Abstimmungen sind abgeschlossen.

Wann soll die Maßnahme starten?

Eine Finanzierung der Maßnahme zur Umsetzung für mehr Verkehrssicherheit wird durch die grün geführte Senatsverwaltung trotz seit 2018 fertiggestellter Planungen frühestens für 2020 in Aussicht gestellt.

Anfrage aus dem August 2019