Anlage zur Regulierung des Grundwassers bleibt

Nach Bürgerprotesten und zähen Verhandlungen mit der Senatsverwaltung steht es nun also fest: Die Grundwasserregulierungsanlage am Habermannsee wird auch weiterhin bestehen bleiben. 

Gemeinsam mit Anwohnern und Vertretern vom VDGN und SOS-Grundwasser habe ich mich für den Fortbestand eingesetzt. Unser gemeinsames Engagement hat sich ausgezahlt und die Vernunft hat gesiegt. Die notwendige und teuer bezahlte Anlage wird nun entgegen der ursprünglichen Pläne des Senats nicht abgebaut. Für mindestens weitere 10 Jahre bis 2019 können die Anwohner in Kaulsdorf darauf vertrauen, dass steigendes Grundwasser nicht ihre Keller und Grundstücke überflutet.

Im Anhang finden Sie hier auch weitere Informationen zum Fortbestand der Grundwasserregulierungsanlage in der Antwort auf meine Anfrage an den Senat.

Download:
Kleine Anfrage: Fortbestand der Grundwasserregulierungsanlage in Mahlsdorf-Kaulsdorf