Grüne Welle B1/5 – Weiterhin kein Start in Sicht

Anfang Januar hatte ich darüber informiert, dass die Einrichtung der Grünen Welle auf der B1/5 nach über einem Jahr immer noch nicht erfolgte. Im Nachgang der Berichtserstattung über meine Anfrage bemühte sich die Verkehrsverwaltung schnell, entsprechende Termine gegenüber den Lokalzeitungen zu benennen. Ich habe daher eine weitere Schriftliche Anfrage eingereicht, um Klarheit zu bekommen. Wann die Grüne Welle endlich eingerichtet ist, kann durch den Senat – im Gegensatz zur öffentlichen Darstellung – jedoch leider weiterhin nicht benannt werden.

Nachdem auf meine erste Anfrage (siehe Beitrag) bei mehreren Ampeln kein konkreter Zeitplan benannt werden konnte, habe ich erneut nach dem Sachstand gefragt. Bisher sind lediglich bei zwei Ampeln die erforderlichen Schaltungen erfolgt. Die aktualisierten Zeiträume finden Sie hier:

  • Alt-Mahlsdorf/ B1-Center: Nach dem die im November 2018 vorgesehene Umprogrammierung scheiterte, soll diese nun am 21.02.2019 in Betrieb genommen worden sein.
  • Alt-Mahlsdorf/ Hönower Straße/ Hultschiner Damm: Die Umsetzung ist für die 12. Kalenderwoche geplant (18.03.-22.03.)
  • Alt-Mahlsdorf/ Straße An der Schule: Die Anpassung der LSA erfolgte am 14.02.2019.
  • Alt-Mahlsdorf/ Landsberger Straße/ Pilgramer Straße: Die zugehörigen Umbauten sind für den Zeitraum zwischen März und Mai 2019 anberaumt. Die Inbetriebnahmen der LSA-Umplanungen sind unmittelbar nach Abschluss der Bauarbeiten vorgesehen.
  • Alt-Mahlsdorf/ Fachmarktzentrum: Ein Umsetzungstermin kann nicht benannt werden.

Erst nach Abschluss der Arbeiten an allen Ampeln wird die Grüne Welle funktionieren. Jede Behinderung des Verkehrsflusses auf der B1/5 geht mit Schleichverehren durch unsere Wohngebiete einher. Deshalb sind die Verzögerungen bei den Schaltungen sehr ärgerlich und es muss schnell Abhilfe geschaffen werden.