980x JA zur Oberschule am Elsengrund

Am gestrigen Tag fand die offizielle Übergabe der Unterschriftenlisten zum Erhalt eines Oberschulstandortes in Kaulsdorf-Mahlsdorf statt. Gemeinsam mit der Elternvertreterin der Kiekemal-Grundschule, Frau Schumacher, und Anwohnern habe ich 980 Unterschriften an den zuständigen Bezirksstadtrat für Schule, Sport und Finanzen, Stefan Komoß (SPD), vor dem Grundstück des ehemaligen Elsengrund-Gymnasiums überreicht.

Viele Mahlsdorfer und Kaulsdorfer haben mit Ihrer Unterschrift zum Ausdruck gebracht, dass sie einen Oberschulstandort in Kaulsdorf-Mahlsdorf für wichtig erachten. Lange Schulwege für Mahlsdorfer und Kaulsdorfer Familien müssen der Vergangenheit angehören. Ich wünsche mir, dass der zuständige Bezirksstadtrat, Stefan Komoß, das Anliegen der Bürgerinnen und Bürger unterstützt und den Schulstandort Elsenstraße planungsrechtlich sichert.

Vor den Sommerferien wurde im Jugendhilfeausschuss und im Bildungsausschuss der Bezirksverordnetenversammlung bereits mit knapper Mehrheit einem Antrag der CDU-Fraktion zugestimmt. Im September wird er noch im Ausschuss Ökologische Stadtentwicklung auf der Tagesordnung stehen. Dann wird es abschließend in der BVV eine Entscheidung geben. Wir werden also weiterhin dafür kämpfen!

 

1 Antwort » zu “980x JA zur Oberschule am Elsengrund”

  1. Michal Wiedemann sagt:

    Fabelhaft!
    Hier hört Jemand zu und kämpft für die tatsächlichen Interessen der Bürger. 980 x JA sind ein eindeutiges Votum pro Oberschulstandort.

    Am 18. September sind Wahlen zum Abgeordnetenhaus zu Berlin. Geben wir Mario Czaja unsere Stimme, damit er uns weiter wirksam vertreten kann.

Schreiben Sie Ihren Kommentar