Weg für den Neubau der Sporthalle der Mahlsdorfer Grundschule frei

Nachdem der Bezirk die notwendigen Planungsunterlagen an den Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses übermittelte, wurden nun die für den Abriss der alten Sporthalle und für einen Neubau benötigten Mittel freigegeben.

Im Oktober 2012 wurde die 1954 errichtete Sporthalle aufgrund erheblicher baulicher Mängel geschlossen (zum Hintergrund). Seitdem müssen die Schülerinnen und Schüler zu umliegenden Sporthallen pendeln.

Gemeinsam mit dem Bezirksbürgermeister und zuständigen Schulstadtrat Stefan Komoß habe ich mich für eine schnellstmögliche Sanierung der Sporthalle eingesetzt. Auf diesem Weg konnten die notwendigen Investitionsmittel durch Umschichtung und die Verschiebung bereits geplanter Maßnahmen bereitgestellt werden. Dies war eine besondere Herausforderung, da die dem Bezirk zur Verfügung stehenden Investitionsmittel bereits bis 2015 fest verplant waren.

Der Hauptausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses hat nun die Mittel in Höhe von 2,9 Mio. € für den Abriss des bestehenden Gebäudes sowie den Neubau am 21.05.2014 freigegeben.

Damit sind die Voraussetzungen für den zeitnahen Abriss der maroden Turnhalle und den Neubau einer Sporthalle inklusive Sanitärbereiche geschaffen worden. Der Abriss soll im Verlauf dieses Jahres erfolgen. Parallel zu den Abrissarbeiten wird ein Bauantragsverfahren gestartet, damit pünktlich im darauffolgenden Jahr mit dem Rohbau der neuen Halle begonnen werden kann. Die kompletten Bauarbeiten – Abriss und Neubau – sollen bis zum Frühjahr 2016 abgeschlossen sein.