Anlage zur Regulierung des Grundwassers gesichert

Seit vielen Jahren engagieren wir uns mit dem Verein SOS Grundwasser e.V. und vielen Nachbarn gemeinsam für den Erhalt der Grundwasserregulierungsanlage am Habermannsee.

Als das Wasserwerk Kaulsdorf die Förderung des Grundwassers halbierte und die Grundwasserstände Mitte der 1990er Jahre entsprechend angestiegen waren, liefen die Keller von zahlreichen Nachbarn voll. Mit der Seewasserregulierungsanlage konnte hier Abhilfe geschaffen werden.

Schon vor zehn Jahren bestand die berechtigte Sorge, dass die Anlage mit Ablauf der bis 2009 befristeten wasserbehördlichen Erlaubnis abgebaut wird.

Die damalige Umweltsenatorin Lompscher wollte die Anlage nicht weiterbetreiben. Nur durch großen Einsatz des Vereins und der Anwohner ist es gelungen, die Erlaubnis um weitere 10 Jahre bis 31.12.2019 zu verlängern. Nun standen wir vor dem gleichen Problem und die Vorzeichen waren nicht gut.

Dennoch waren wir durch kontinuierliches gemeinsames Engagement erneut erfolgreich und die Betriebserlaubnis wurde bis zum 31.12.2029 verlängert. Damit ist der Bestand der Anlage gesichert. Auch in Zukunft wird die Anlage nach intensiven Niederschlägen und Überschreiten bestimmter Grenzwerte anspringen und damit einen Beitrag zum Schutz vor eindringendem Grundwasser leisten.

An dieser Stelle gilt der Dank insbesondere dem ehrenamtlichen Engagement des Vereins SOS Grundwasser e.V., der sich kontinuierlich für die Interessen der Anlieger einsetzt.

Anfrage aus dem September 2019