Gemeinsam am „Blaue Tonnen“-Problem arbeiten

Seit Februar bleiben leider viele Haushalte in den Siedlungsgebieten Kaulsdorf, Mahlsdorf und Biesdorf auf ihrem Altpapier sitzen, zumindest wenn die Abholung der Altpapiertonne durch die Firma Recycling Team Berlin e.K. (RTB) organisiert ist.

Keine Entleerung der Altpapiertonne 2014

Die Firma Recycling Team Berlin hat die Altpapiertonne bislang monatlich entleert. Im Februar und März blieben die Tonnen ungeleert.

Die Entsorgung der Tonne war abgesehen von einer zu zahlenden Kaution von 50,00 EUR bis Juli 2013 kostenfrei. Seitdem kostet der Service rund 24 EUR im Jahr. Laut der Internetseite des Unternehmens nehmen rund 16.000 zufriedene Kunden diesen Service wahr. Doch seit Februar bleiben die Tonnen voll und das Geld ist weg, denn bezahlt wird im Voraus. Verständlich, dass die Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger mit der Firma Recycling Team Berlin nun schwindet. Die Gründe für die Nicht-Entleerung der Papiertonnen sind bisher nicht bekannt. Laut Anruf bei der RTB-Zentrale heißt es: „Das Büro bleibt aus betrieblichen und krankheitsbedingten Gründen bis auf Weiteres geschlossen“, auf telefonische und schriftliche Anfragen seitens der Medien gab es bislang keine Reaktion von der Firma Recycling Team Berlin.

Zusammen mit dem Abgeordneten Alexander J. Herrmann und dem Bezirksstadtrat Christian Gräff arbeite ich an einer für die Haushalte in den Siedlungsgebieten Kaulsdorf, Mahlsdorf und Biesdorf pragmatischen Lösung des Problems. In ersten Gesprächen mit den Entsorgungsunternehmen Berlin Recycling GmbH und ALBA Recycling GmbH haben wir gemeinsam die Möglichkeit der Unterbreitung eines Angebots zur Vertragsübernahme erörtert.