Mein Brief an die Kaulsdorfer und Mahlsdorfer zum Ende des Jahres

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Am gestrigen Sonntag hat die besinnliche Advents- und Weihnachtszeit mit dem entzünden der ersten Kerze begonnen. Der guten Tradition folgend, nehme ich diese Zeit gern zum Anlass, um mich in einem persönlichen Brief an die Bürgerinnen und Bürger in Mahlsdorf und Kaulsdorf zu wenden. In diesen Tagen liegt der Brief in Ihren Postkästen. Auch auf diesem Wege möchte ich Ihnen diesen Brief zur Kenntnis geben.

Wasserrohrbruch Hönower Straße

blog
Von einigen Anwohnern erhielt ich Fragen zu der Verkehrssituation im Zusammenhang mit der Sperrung der Hönower Straße. Deshalb habe ich bei den Berliner Wasserbetrieben zum aktuellen Sachstand angefragt und erhielt schnell eine Antwort. Weil es sicher nicht nur die Anlieger interessiert, gebe ich die Informationen gerne an Sie weiter.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

danke2
Ich bedanke mich für Ihre 12.019 Stimmen, mit denen Sie mir am Sonntag Ihr Vertrauen in Kaulsdorf und Mahlsdorf ausgesprochen haben. Wir haben in den letzten Jahren gemeinsam sehr hart für unseren Kiez gearbeitet und konnten große Erfolge erzielen: Die Abschaffung des Straßenausbaubeitragsgesetzes, die Finanzierung einer Oberschule und zahlreiche Investitionen in unsere Infrastruktur. Ich danke Ihnen für die Anerkennung dieses Engagements und freue mich darauf, diesen Einsatz gemeinsam mit Ihnen fortsetzen zu dürfen.

Nur noch wenige Tage bis zur Wahl des Abgeordnetenhauses – Ihre Stimmen entscheiden!

Gründerzeitmuseum 900 x 400-01
Mein Brief an Sie zur Abgeordnetenhauswahl: In den letzten Wochen kam ich bereits mit vielen von Ihnen während meiner eher unkonventionellen Bürgersprechstunde mit mobilem Grill oder am Gartenzaun ins Gespräch. Ich danke Ihnen für viele gute Anregungen. In den vergangenen 5 Jahren haben wir viel erreicht. Für die kommende Legislatur werbe ich erneut um Ihre Stimme als Direktkandidat, um Ihre Stimme für Berlin und um Ihre Stimme für den Bezirk. Alle drei Stimmen tragen entscheidend dazu bei, dass wir auch in Zukunft unseren Kiez lebenswert gestalten können.

Neue Klinik für Altersmedizin

Spaten_Arose
Mit einer neuen Akutgeriatrie im Umfeld des Standortes des UKB erhält Marzahn-Hellersdorf ein neues Versorgungsangebot, dass auf die speziellen Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten ist. Gesund und sicher bis ins hohe Alter – Marzahn-Hellersdorf ist dafür gut aufgestellt.

Anwohnerversammlung auf dem Wilhelmplatz – Neues rund um den Bahnhof Kaulsdorf

Wilhelmplatzveranstaltung
Seit Ende 2013 ist der S-Bahnhof Kaulsdorf barrierefrei zugänglich. In diesem Zuge wurde auch die Buswendeschleife saniert. Für die Umsetzung beider Projekte haben wir uns gemeinsam mit vielen Kaulsdorfern erfolgreich eingesetzt. Es gibt aber immer noch viele Aufgaben: Was geschieht mit dem ehemaligen Kohlebahnhof? Wie geht es rund um das Krankenhaus Kaulsdorf weiter und wie steht es um die Franz-Carl-Achard-Schule? Gemeinsam mit dem Bezirksstadtrat für Wirtschaft & Stadtentwicklung, Christian Gräff, lud ich die Kaulsdorferinnen und Kaulsdorfer auf den Wilhelmplatz ein, um über aktuelle Entwicklungen im Umfeld des Bahnhofs zu informieren.

Gestaltung Ullrichplatz in Mahlsdorf-Süd

Bild1
Der Ausbau unserer öffentlichen Spielplätze im Kiez geht gut voran. Im Februar dieses Jahres hatte ich die Anwohner rund um den Ullrichplatz informiert, dass der in Mahlsdorf-Süd gelegene denkmalgeschützte Platz für 200.000 € aus Mitteln des Wachstumsfonds Berlin aufgewertet wird und auf ihm neue und damit weitere Spielgeräte installiert werden. Im Rahmen einer Anwohnerversammlung gemeinsam mit Vertretern des Bezirksamtes konnten wir Ihnen am vergangenen Mittwoch die neuen Pläne und Ideen zur künftigen Umgestaltung und Entwicklung des Platzes vorstellen.