Verunsicherung vor Start der neuen Mahlsdorfer Oberschule

Posted · 10 Kommentare

Unmittelbar vor dem Start der Anmeldephase für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I (7.-10. Klasse) hat der für Schulen zuständige Bezirksstadtrat Gordon Lemm auf aus unserer Sicht unverantwortliche Weise und ohne Abstimmung mit den Fachpolitikern des Bezirksparlamentes Pläne zur temporäreren Auslagerung der Mozartschule in die Räumlichkeiten der neuen Oberschule in Mahlsdorf via Facebook kommuniziert.

Überlegungen zum Spielplatz Durlacher Platz

Posted · Kommentar erstellen

Mahlsdorf weist weiterhin den höchsten Bedarf an öffentlichen Spielplätzen auf. Der Durlacher Platz wurde daher als Vorhaltefläche für einen Spielplatz langfristig für die Öffentlichkeit gesichert. Wir setzen uns gemeinsam dafür ein, die für den Bau und die Platzgestaltung notwendigen Mittel bereitzustellen.

Grüne Welle auf der B1/B5 verzögert sich

Posted · 2 Kommentare

Von einer Grünen Welle auf der B1/B5 ist weiterhin keine Spur. Ich habe daher nach dem aktuellen Stand der vom Senat versprochenen besseren Abstimmungen der vier Ampelanlagen gebeten. Leider wird sich die Optimierung der Ampelschaltungen voraussichtlich bis Mitte 2019 verzögern.

Wohnbauprojekt Münsterberger Weg 91-95

Posted · Kommentar erstellen

Das geplante Bauvorhaben am Münsterberger Weg, direkt hinter dem Krankenhaus Kaulsdorf, hat in den letzten Wochen zu einer Reihe an Fragen an mich geführt. Auf dem 14.000 m² großen Grundstück zwischen Münsterberger Weg und Franzburger Straße sind neue Wohnungen und Reihenhäuser geplant. Ich möchte in diesem Blogbeitrag eine Zusammenfassung der mir vorliegenden Informationen geben.

Unsere Bundespartei hat eine neue Führung

Posted · 2 Kommentare

Ein historischer Parteitag neigt sich dem Ende zu. Angela Merkel verlässt nach 18 Jahren die Spitze der Partei. Ich habe im zweiten Wahlgang für eine(n) neue(n) Vorsitzende Friedrich Merz gewählt. Wie Sie wissen, gewann Annegret Kramp-Karrenbauer knapp. Mit ihr gilt es jetzt den Erneuerungsprozess mutig anzugehen.

Mein Brief an die Kaulsdorfer und Mahlsdorfer zur Weihnachtszeit

Posted · Kommentar erstellen

Der erste Advent liegt bereits hinter uns und die Vorweihnachtszeit hat begonnen. Diese Zeit nehme ich gern zum Anlass, um mich in traditionellerweise in einem persönlichen Brief an die Bürgerinnen und Bürger in Kaulsdorf und Mahlsdorf zu wenden. In diesen Tagen liegt der Brief in Ihren Postkästen. Auch auf diesem Wege möchte ich Ihnen diesen Brief gern zur Kenntnis geben.

Guten Morgen Kaulsdorf – südliche Fußgängerbrücke am S-Bahnhof kommt

Posted · Kommentar erstellen

Seit vielen Jahren beschäftigt uns in Kaulsdorf die barrierefreie Verlängerung der Fußgängerbrücke am S-Bahnhof von Norden nach Süden in Richtung Wilhelmsmühlenweg / Heinrich-Grüber-Platz. Dafür engagierten sich ganz besonders unsere Bezirksstadträte Christian Gräff und Johannes Martin wie auch Vertreter anderer Parteien. Am heutigen Morgen informiere ich Sie gern gemeinsam mit meinem Kollegen Alexander J. Herrmann und einem frischen Croissant für jeden direkt am Bahnhof Kaulsdorf. Alle Informationen zum geplanten Bau finden Sie im beiliegenden Blog:

CDU-Wechsel im Bezirksamt

Posted · 1 Kommentar

Johannes Martin hat aus sehr persönlichen Gründen um die Entbindung von seiner Funktion als Stadtrat für Wirtschaft, Straßen- und Grünflächen gebeten. Ich bedaure dies, habe aber Verständnis und Respekt für diese Entscheidung. Meine Fraktion hat heute Nadja Zivkovic einstimmig als Nachfolgerin nominiert. Ich wünsche ihr viel Kraft und Gesundheit für diese wichtige Aufgabe. Sie hat meine volle Unterstützung.

Schließung der Sparkassen-Filiale am Hultschiner Damm 83

Posted · 4 Kommentare

Zum Ende des Monats Oktober erhielten die Kunden der Berliner Sparkasse sowie Nachbarn die schriftliche Information, dass der Standort am Hultschiner Damm 83 schließen und die direkten Bankdienstleistungen eingestellt werden. Viele Mahlsdorfer hatten die Sorge, dass die Bankautomaten und Kontoauszugsdrucker ebenso verschwinden. Ich hatte mich daher Anfang November an die Geschäftsführung und den Vorstandsvorsitzenden der Berliner Sparkasse gewandt, um hier Klarheit zu erlangen und das Interesse der Nachbarn zu unterstreichen, diesen für uns wichtigen Standort nicht gänzlich zu verlieren. Eine Antwort liegt mir nun vor, die ich Ihnen gern in meinem Blog kurz zusammengefasst habe. Hier geht es zum Blog: